Hinweise
Notrufe an 112 werden kostenlos abgesetzt, egal ob von einer Telefonzelle, einem Mobiltelefon oder anderen Telefon!
Wichtig beim Absetzen eines Notrufs sind die sogenannten 5 W-Fragen. Bitte immer auf Rückfragen der Leitstelle warten! Bei eventuellen Löschversuchen beachten: Die eigene Sicherheit geht vor !!!
Ein   Rauchmelder   ist   ein   gutes   Mittel   zum   vorbeugenden   Brandschutz   im eigenen   Haushalt. Täglich   sterben   in   Deutschland   2   Menschen   bei   Bränden. Wie viel ist Ihnen Ihr Leben wert? Sind Sie schon durch Rauchmelder geschützt? Denn   Rauchmelder   warnen   Sie   durch   ihren   lauten   Alarm   rechtzeitig,   auch im   Schlaf,   vor   der   Brandgefahr   und   geben   Ihnen   einen   Vorsprung,   um   sich und   Ihre   Familie   rechtzeitig   in   Sicherheit   zu   bringen   und   die   Feuerwehr über   den   Feuerwehrruf   112   zu   alarmieren.   Fragen   und   Fordern   Sie   uns; Wir sind für Sie da!
Die größten Irrtümer im Bezug auf Brände: "Wenn es brennt, habe ich mehr als zehn Minuten Zeit, die Wohnung zu verlassen" Irrtum, Sie haben durchschnittlich nur vier Minuten zur Flucht. Eine Rauchvergiftung kann sogar bereits nach zwei Minuten tödlich sein. "Mein Nachbar oder mein Haustier werden mich rechtzeitig alarmieren." Eine gefährliche Fehleinschätzung, wenn man nur zwei Minuten Zeit hat – besonders nachts, wenn Ihr Nachbar schläft und das Haustier im Nebenzimmer ist. "Wer aufpasst, ist vor Brandgefahr sicher." Stimmt nicht. Elektrische Defekte sind häufige Brandursachen. Auch Brandstiftung im Keller oder Hausflur sowie ein Brand in der Nachbarwohnung gefährden Sie ganz unverschuldet.   "Steinhäuser brennen nicht." Das brauchen Sie auch nicht! Schon Ihre Gardine, die Tapete oder ca. 100g Schaumstoff, beispielsweise in Ihrer Couch sind ausreichend um eine tödliche Rauchvergiftung zu erzeugen.